You are currently viewing Nachhaltigkeit der Lotus Pressen

Nachhaltigkeit der Lotus Pressen

Diese Lotus Presse ist eine der ersten von Lotus in 1972 gebauten Pressen. Sie funktioniert immer noch einwandfrei.

 

Wir übernehmen Verantwortung für die Menschen, die wir beliefern.

Dieser Lotus-Leitgedanke bedeutet für uns als Transferpressen-Manufaktur vor allem, wie können wir ressourcenschonend, umweltfreundlich sowie sozial verträglich produzieren.

Wir glauben, dass der beste Weg, unnötigen Industrieabfall zu vermeiden, der ist, ihn gar nicht erst entstehen zu lassen. Darum bieten wir nun schon seit 50 Jahren einen bewussten und werteorientierten Gegenentwurf zu einer Produktstrategie, die auf kurzlebige minderwertige Produkte und baldigen Austausch setzt.

Lotus baut solide und wertige Maschinen die es noch zu pflegen lohnt und deren Verschleißteile zudem einfach austauschbar sind. Ein nachhaltiges Produktkonzept wie dieses, kann jedoch nur funktionieren, wenn notwendige Ersatzteile schnell verfügbar sind und lokale Ressourcen verwendet werden können. Dies ist bei uns der Fall und wir betreiben einen hohen Aufwand um dies sicher zu stellen.

So profitieren unsere KundInnen gleich mehrfach. Einerseits durch langlebige Produkte die effizient zur Wertschöpfung des Unternehmens beitragen und andererseits durch eine schnelle serviceorientierte Problembehebung bei Geräteausfällen. Das ist gut für unsere KundInnen und gut für die Umwelt.

 

Oberste Priorität haben bei Lotus jene Maßnahmen, die den CO²-Fußabdruck der Lotus Transferpressen so gering wie möglich halten. Dazu gehören:

Lokale Produktion

Ein wichtiger Baustein des Nachhaltigkeits-Konzeptes bei Lotus stellt die lokale Herstellung der Lotus Transferpressen in der italienischen Lombardei bzw. im Großraum Mailand dar. Wenn man bedenkt, dass ein großer Teil der in der EU verwendeten Transferpressen aus China kommt, so ist erkennbar dass die lokale Produktion einen besonders wichtigen Schritt zu mehr Nachhaltigkeit und Verantwortung für unsere Umwelt darstellt. Daher erfolgt auch die Zulieferung der für die Lotus Transferpressen-Fertigung erforderlichen Mittel möglichst nahe der Produktion. D.h. zum größten Teil regional und national. Einige der hochwertigen Bauteile kommen aus Deutschland.

Hoher Anteil wiederverwendbarer Bauteile

Lotus verbaut hauptsächlich wiederverwendbare Materialien wie z.B. Eisen und Metalle. Der Kunststoffanteil wird auf ein Minimum reduziert. Das Prinzip der Kreislaufwirtschaft wird aktiv unterstützt. D.h. dass recyklierbare Wertstoffe bereits in der Manufaktur getrennt werden um sie einer effizienten Wiederaufbereitung zu zuführen.

Optimierung der Energieeffizienz für niedrigen Stromverbrauch

Lotus setzt auf den Einsatz der effizienten modularen Mikanit-Heiztechnologie. Zum einen, weil die Mikanit-Heizstäbe im Falle eines Defektes einzeln ausgetauscht werden können. Und zum anderen, weil dank dieser Technologie der dauerhafte Stromverbrauch niedriger ausfällt, als bei vielen Produkten anderer Anbieter. Lotus bietet 10 Jahre Garantie auf diese nachhaltige  Heiztechnik (seit 01.2021).

Weitere Geplante Maßnahmen

  • Einsatz erneuerbare Energien
  • weitere Optimierung von Energie- und Materialeffizienz
  • weitere Maßnahmen zum stofflichen Recycling und zur Wiederverwendung

Haben Sie Fragen zu unseren Transferpressen, dann schreiben Sie uns an info@lotustransfers.de